Das Tiki Projekt

tiki-rebellen.org

Das Tiki-Projekt


Die Idee die hinter dem Tiki-Projekt steht:

Menschen die Opfer von Gewalttaten wurden, ein Angebot zu machen. Ihnen etwas geben, was sie den Alltag vergessen lässt und gleichzeitig Selbstwert und Vertrauen stärkt. Und dies nicht allein, sondern in der Gruppe, Eben eine Crew werden. Für eine Woche. Gemeinsam auf einem Segelschiff.


Dem Alltag entsegeln

Natürlich sind unsere Segeltörns keine Therapie, können und sollen eine solche nicht ersetzen. Unser Ansatz ist ein ganz anderer: Gemeinsam entsegeln wir dem Alltag. Verlassen das sichere Ufer. Haben eine neue Perspektive auf dieses Ufer. Gleichzeitig erleben und bestehen wir Abenteuer, brauchen Mut, uns auf etwas Neues einzulassen. Gewinnen (neues) Selbstvertrauen. Und lernen, anderen zu vertrauen und selbst vertrauenswürdig zu sein. Und wir erreichen unser Ziel, auch wenn der Wind einmal von vorn bläst. Das sind wertvolle Erfahrungen, die oft lange nachwirken.




















Gleichberechtigte Crew

Diejenigen, die mit uns segeln, werden vom ersten Moment an zu vollwertigen Crewmitgliedern. Alle Crewmitglieder treffen die Entscheidungen entlang der Reise basisdemokratisch. Etwa, wo geankert wird, ob wir liegen oder fahren oder was es zu essen gibt. Alle Aufgaben werden gerecht verteilt, auch der Skipper putzt Latrinen, auch das jüngste Crewmitglied übernimmt seine Ruderwache.


Ein Skipper dem man vertrauen kann.

Gleichzeitig steht jedoch außer Frage, dass der erfahrene Skipper beim Segeln das Kommando an Bord hat. Nur so wird die Sicherheit aller gewährleistet, bei Standardmanövern und erst recht, wenn das Wetter mal etwas rauer ist. Und wir üben auch gerade jene Dinge, bei denen hundertprozentige Teamwork gefragt ist, wie etwa “Mann über Bord“.


Vertrauen gewinnen und schenken

All dies zusammen trägt dazu bei, dass jene, die häufig verlernt haben Vertrauen zu schenken dieses wiedergewinnen. Der Törn birgt die Erfahrung, dass jeder sich auf den anderen voll verlassen kann. Freundschaften entstehen.














Infobox



2347  Besucher

seit 03.02.2018


20.07.2019

Die Tiki ist wieder voll einsatzbereit, und nimmt auch gleich Fahrt auf.

Eine Erste Tour wird gemacht, die Teilnehmer haben viel Spaß.


22.05.2019

Die Tiki kommt wieder ins Wasser, umfangreiche Arbeiten wurden erledigt. Notwendige Restarbeiten können auch auf dem Wasser noch erledigt werden.



16.01.2019

Die TIKI wird an Land geholt, weitere Arbeiten sind notwendig. Das gesamte Unterwasserschiff, das in Stralsund nur überstrichen wurde, muss neu aufgebaut werden. Außerdem soll die TIKI einen Dieselinnbordmotor erhalten.


23.06.2018

Nach umfangreichen Reparaturarbeiten wird die TIKI zu Wasser gelassen, und von Stralsund nach Rieth überführt. Hier wird sie ihrer Aufgabe übergeben, und nimmt schon wenige Tage später mit unseren ersten Gästen Fahrt auf.


6.5,2018

Es gibt große Neuigkeiten.

Ganz langfristig, hatten wir schon immer den Plan, ein zweites Schiff anzuschaffen.

Wie der "Zufall“ so will, wir haben uns im Seglerforum angemeldet, und uns da vorgestellt, hier gehts zum

Beitrag .

Ein User hat uns einen Super Tipp gegeben. Ein  Schwesterschiff unserer TIKI-ÄOLUS wurde zum Kauf angeboten. Und es sollte wohl so sein, wir haben Gestern die TIKI, die hieß wirklich so, gekauft. Es geht also weiter in großen Schritten voran.


06.03.2018

Unser erster Sponsor ist die  Firma geboote24.de

mehr  Hier

 

03.02.2018

Unsere neue Seite geht online und ist zunächst eine Baustelle